Installation von LSI MegaRAID Storage Manager auf Ubuntu 18.04 64-bit Desktop (LSI Megaraid SAS 9261-8i)

Vorab … dieser Artikel ist nur eine Kopie eines 2017 geschrieben Artikels von djmobley. Ich wurde auf seinen Beitrag aufmerksam, nachdem ich mehrere Versuche gestartet hatte meinen LSI MegaRAID Controller via WebBIOS oder über die interne CLI zu konfigurieren. Da dies leider nicht von Erfolg gekrönt war, habe ich versucht mich zu erinnern wie ich meinen Hardware Raid vor 3 Jahren konfiguriert hatte. Damals hatte ich in einer Windows VM die Software installiert und den HW Controller via Passthrough von meinem ESXi Host an die Windows VM durchgereicht. Dieses mal wollte ich es aber alleine mit Linux schaffen. 🙂

Setup

Mein aktuelles Setup:

  • [HOST] Proxmox Virtual Environment (PVE)
  • [GUEST] Ubuntu 18.04.3 Desktop
  • [HWRaid] LSI Megaraid SAS 9261-8i SATA / SAS Controller RAID 5 6 6G PCIe x8 LSISAS2108

Ein Arbeitskollege von mir hat mir empfohlen mich mit Proxmox zu beschäftigen, als Alternative zu ESXi. Denn leider konnte ich ohne eine valide Lizenz meine verwendete USV nicht direkt an meinen ESXi Hypervisor anschließen um bei kritischem Batteriestand die VMs kontrolliert herunter zu fahren. Soweit zumindest meine Informationen aus 2016. Zu Proxmox werde ich vermutlich wann anders kommen. Jetzt gehts erstmal um die Konfiguration meines HW Raid Controllers.

Downloads

Für das Setup meines HW Raid Controllers (LSI SAS 2108) habe ich folgende Dateien herunter geladen:

  1. Latest MegaRAID Storage Manager (MSM)
    Gefunden habe ich die Datei über den Link aus dem Blogbeitrag von djmobley. Auch wenn djmobley einen anderen Controller hat, so funktioniert die MSM auch für andere Controller
  2. LSI Megaraid SAS 9261-8i Driver
    Auf der offiziellen Download Seite von Broadcom hatte ich meine Typbezeichnung nicht gefunden. Aber bei Thomas Krenn wurde ich fündig.

Installation

Driver

Die Driver für den HW Controller sind an sich sehr einfach zu installieren. Zuerst entpackt man die Driver, danach installiert man via Debian Paketverwaltung ( dpkg ) die passenden .deb Dateien für sein OS


MegaRAID Storage Manager

Ähnlich wie bei der Driver Installation besteht der Prozess aus wenigen Schritten. Leider enthält die herunter geladene Datei keine .deb Dateien für die direkte Nutzung von dpkg . Die enthaltenen .rpm Dateien müssen von uns erst noch in .deb Dateien konvertiert werden. Dazu verwenden wir das in Debian enthaltene Programm alien.


  1. cd disk

Verwendung

Die Bedienung der MSM Oberfläche wird nicht teil dieses Beitrags sein. Sofern alle Befehle abgesetzt wurden und keine Fehler aufgetreten sind, müsste nun in der MSM Oberfläche folgende Ansicht zu sehen sein.

Meine VM hat in dem Beispiel die IP 192.168.89.29, welche von MSM automatisch erkannt wurde. Der Name des Hosts, das OS sowie der Gesundheitszustand werden angezeigt. Mit einem Doppelklick auf den Server erscheint eine Login Maske, an der man sich mit den notwendigen Zugangsdaten des Servers anmelden kann. Ich habe mich als root angemeldet, da ich die VM nur für die Konfiguration des HD Controllers aufgesetzt hatte. Nach der Konfiguration habe ich die VM gelöscht.

Ich hoffe, dass ich noch jemand anderes mit diesem Beitrag helfen konnte, außer meinem zukünftigen Ich :D.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.